Neues vom TTC…

Die besten Wünsche…
für’s neue Jahr, darf ich heute im Namen des TTC zuerst loswerden und allen Rödgenern hiermit ein gesundes und vor allem glückliches 2015 wünschen. Insbesondere bei meinen Mitstreitern im Vorstand und auch allen Funktionären, sowie Gönnern unseres Vereins, möchte ich mich recht herzlich für die geleistete Arbeit und ihren Einsatz in 2014 bedanken. Ohne euch, geht’s nicht. DANKE!

Genug der Lobeshymnen und zurück zum Alltag, denn der hält auch in 2015 wieder einiges für uns bereit:

Beim Kinderturnen…
läuft künftig wieder alles wie gewohnt. Annette steht ab diesem Jahr wieder bereit, wenn es mittwochs für unsere Kleinen in der Sporthalle ans Auspowern geht. An dieser Stelle möchte ich mich ausdrücklich bei Egon Fritz bedanken, der sich bereit erklärte, kurzfristig vor Weihnachten einzuspringen und so zumindest eine Doppelstunde Kinderturnen gesichert hat. In diesem Zusammenhang möchte ich mich aber auch bei den “Helfern“ bedanken, die den reibungslosen Ablauf des Kinderturnens erst möglich machen. Hierbei möchte ich neben den Eltern und sonstigen Betreuungspersonen, die bei Auf- und Abbau behilflich sind, insbesondere Kira Metz und meiner Frau, Stefanie Hannak, danken, denn euer ehrenamtlicher Einsatz ist der Grund, weshalb unser Kinderturnen so gut funktioniert und einer immer größer werdenden Gruppe von Kindern gerecht werden kann!

Die Schülermannschaften…
entwickeln sich, wie sich bereits in meinen vergangenen Berichten angedeutet hat, unglaublich gut, sodass wir eigentlich in diesem Jahr eine 4. Schülermannschaft stellen wollten. Leider scheiterte es daran, dass kein anderer Verein im Kreis Gießen diese Anzahl an Schülermannschaften aufbieten kann und somit auch eine extra dafür zu schaffende Gruppe, trotz der Bemühungen der Klassenleiter, nicht zu Stande kam. Hiervon sichtlich beeindruckt, starteten bereits andere Vereine in unserer Nachbarschaft einen Vorstoß und erkundigten sich bei uns nach einem kleinen Kontingent an Spielern, die doch ihre Mannschaften auffüllen könnten. Da wir auch ohne die Spieler “auszuleihen“ und ohne 4. Mannschaft problemlos alle Schüler zum Einsatz bringen können, stellte sich diese Frage erst gar nicht. Außerdem gibt ja auch kein Unternehmen seine eigens gut ausgebildeten Mitarbeiter an andere Firmen ab, wenn man selbst viel Zeit, Schweiß und vor allem Geld in die Ausbildung gesteckt hat. Zudem geht es ja hier um unsere Nachwuchsarbeit, sodass hier ein gesunder Egoismus angebracht sein dürfte.

Bei den Herrenmannschaften…
läuft es derzeit ganz gut, auch wenn die Tabellenstände noch nicht so ausfallen, wie man es sich vielleicht wünscht. Wer die Zeitungsberichte verfolgt, weiß wovon hier die Rede ist. Dennoch stehen alle Chancen auf einen Verbleib der ersten Mannschaft in der Bezirksklasse gut und auch der Aufstieg der zweiten Mannschaft ist nach wie vor aus eigener Kraft möglich. Erfreulicher Weise trägt auch hier unsere Jugendarbeit bereits Früchte, denn wir können ab der Rückrunde 2 unserer Schüler bei den Herren einsetzen, was insbesondere der zweiten Mannschaft nicht nur personell weiter helfen wird.

Zum Schluss…
hoffe ich auf ein ähnlich erfolgreiches Jahr für den TTC und darf mich für das Interesse am Werdegang des unseres Vereins bedanken.

Mit sportlichem Gruß

Alexander Hannak