Liebe Rödgener Tischtennisfreunde,

zunächst möchte ich unserer langjährigen Kassenwärtin und aktiven Spielerin, Ursula Hahn, recht herzlich noch einmal auf diesem Wege nachträglich zu ihrem 60sten Geburtstag gratulieren und die besten Glückwünsche übermitteln. Liebe Uschi, ich darf mich zudem nochmals für Deine geleistete Arbeit beim TTC Rödgen ausdrücklich bedanken. Es ist davon auszugehen, dass Du uns bereits an Deinem Geburtstag vor der Tür stehen hattest, sodass dieser Geburtstagsgruß lediglich zur Erinnerung für die verspäteten Gratulanten dienen könnte, sofern es sie denn gibt.

Da ein Bericht in aller Regel ja erst nach den Geschehnissen verfasst wird, fällt es mir heute etwas schwerer über das Passierte zu philosophieren. Hier meine Versuche Sie auf den aktuellen Stand zu bringen:

Am 10. und hoffentlich 11.05. trat der TTC Rödgen mit seiner 1. Mannschaft zur Aufstiegsrelegation in die Bezirksklasse an. Da das Ergebnis zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht bekannt ist, darf ich alle Interessierten auf unsere Homepage (www.ttc-roedgen.de) oder etwaige Berichte in den örtlichen Zeitungen verweisen. Sofern der Aufstieg in die Bezirksklasse nicht gelungen ist, wirft uns das sicherlich auch nicht aus der Bahn und veranlasst uns dazu, einen weiteren Anlauf zu starten. Wenn doch…, dann könnte es sein, dass es einige von Ihnen bereits mitbekommen haben. In der Hoffnung, dass dort eine erfreuliche Nachricht für uns alle zu lesen ist bzw. war, möchte ich noch einmal kurz auf das Geleistete eingehen. Zunächst darf ich mich als Vorsitzender bei allen Beteiligten bedanken. Hierbei sind neben den ohnehin für die 1. Mannschaft fest spielenden Protagonisten insbesondere die Spieler der 2. Mannschaft zu erwähnen, die immer dann parat standen, wenn ausgeholfen werden musste. Demnach durften wir in jedem Spiel mit voller Personalstärke antreten und konnten so einer Strafe seitens des Hessischen Tischtennisverbandes entgehen. Auch die Unterstützung durch unsere “Fans“ soll nicht unerwähnt bleiben, denn auch hier hat sich der Erfolg unserer Mannschaft wiedergespiegelt. So ist es in unseren Klassen durchaus nicht üblich, dass Spiele von Zuschauern verfolgt werden und diese sogar mit zu Auswärtsspielen fahren. Auch wenn diese Art der Unterstützung durchaus noch ausbaufähig ist, möchte ich mich auch hierfür gerne recht herzlich bei euch bedanken. Oftmals besteht bei unseren “Fans“ ein unmittelbarer Bezug zum TTC - etwa als Spieler oder Partner, sodass ich mir nach wie vor wünsche, auch andere tischtennisinteressierte Rödgener in der Halle begrüßen zu können. Sollte hieran generell Interesse bestehen, wären wir hoch erfreut, wenn Sie sich z. B. über unsere Homepage (www.ttc-roedgen.de) oder unsere Vorstandsemail (vorstand@ttc-roedgen.de) über künftige Spiele informieren würden. Die neue Saison beginnt vermutlich irgendwann im September, sodass für uns genug Zeit bleibt, sich über die Möglichkeiten, wie wir Sie und alle Rödgener über unsere Spieltermine informieren können, Gedanken zu machen. Wer Anregungen dazu hat, bitte gerne melden.

In dieser Ausgabe des Räärers möchte ich auch noch einmal einen Aufruf starten. Derart, dass wir immer noch eine Aushilfe für unser Kinderturnen suchen. Wer Interesse und Zeit dazu hat, sich mit den Kleinen unseres Vereins zu beschäftigen und eventuell sogar schon eine Aus- oder Weiterbildung im diesem Bereich besitzt, sollte sich unbedingt mit uns in Verbindung setzen (bitte obige Email nutzen). Eine Aus- oder Weiterbildung ist jedoch nicht zwingend erforderlich. Natürlich wird dafür auch eine kleine Aufwandsentschädigung gezahlt. Da sich unser Kinderturnen immer mehr Beliebtheit erfreut, ist es mittlerweile nicht mehr nur von einer Person zu stemmen. Gerne können sich auch Interessierte melden, die beispielsweise mitten im Studium (Pädagogik etc.) oder in der Ausbildung stecken um hier ihr Gelerntes umzusetzen bzw. zu erweitern. In der Hoffnung bald noch eine weitere Person in unserem ÜL-Team begrüßen zu dürfen, möchte ich zum nächsten Thema überleiten und darf unseren “(Alt-)Neuzugang“, Werner Döring, für die kommende Saison herzlich willkommen heißen. Alt, wie vormals erwähnt, ist lediglich so zu verstehen, dass Du, lieber Werner, ja bereits für uns aktiv tätig warst. Nicht, dass hier irgendwelche Missverständnisse entstehen, denn zu alt gibt es nicht im Tischtennissport. Möge Dein Wiederkehren von Erfolg für Dich und das ganze Team gekrönt sein. Genau richtig gemacht du es hast, wieder bei uns zu spielen Werner.

Abschließend möchte ich noch einmal ausdrücklich auf unseren am 12.07.2014 stattfindenden Ortspokal hinweisen. Anmeldungen werden, wie auch im letzten Jahr, über unsere Homepage oder unsere Vorstands-Email entgegen genommen. Regeln und voraussichtlicher Spielplan erscheinen wieder auf unserer Homepage. Sobald die Details geklärt sind, erhalten die Ortsvereine gesondert eine Email mit der entsprechenden Einladung. Ich hoffe diesmal niemanden zu vergessen, denn nicht alle potenziell Einzuladenden sind über die neuen Medien erreichbar. Im letzten Jahr hat sich daher die postalische Zustellung der Einladung etwas verzögert, wofür ich mich nochmals hiermit entschuldigen möchte. Alle anderen Vereinigungen und Interessensgemeinschaften sind natürlich auch wieder recht herzlich eingeladen und dürfen sich hiermit auch offiziell eingeladen fühlen. In diesem Jahr werden unsere Schüler nicht mehr am Turnier teilnehmen, da diese mittlerweile viel zu gut hierfür geworden sind. Sie stehen Ihnen/euch gerne an diesem Tag mit Rat und Tat zur Seite und tragen somit zum reibungslosen Ablauf bei.

Am 23.05.2014 sollte unsere Mitgliederversammlung stattgefunden haben. Da auch Neuwahlen anstanden, bin ich mal gespannt wie zufrieden der Rest mit dem aktuellen Vorstand war und wer die nächsten Räärer-Ergüsse verfassen wird (…zur Not werde ich das wieder sein!). Ein ausführlicher Bericht hierüber ist natürlich im nächsten Räärer zu lesen und konnte sicherlich auch schon aus der örtlichen Presse entnommen werden.

Nach dem Blick in die Glaskugel möchte ich unbedingt und ausdrücklich noch einen Apell an alle tischtennisinteressierte Rödgenerinnen richten: Wir haben nun schon 3 nette Damen für eine Damenmannschaft in Rödgen zusammen. Damit das jedoch was wird, bräuchten wir mindestens noch 2 Spielerinnen. Scheuen Sie sich bitte nicht zu uns zu kommen, denn wir freuen uns über jede engagierte Tischtennisdame die mit ihrer Teilnahme dafür sorgt, dass die Anderen dabei bleiben und wir wieder Damentischtennis in Rödgen anbieten können, auch wenn es zunächst noch nicht ganz so hochklassig gespielt wird, wie es ein mal der Fall war. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden.

In diesem Sinne bedanke ich mich für Ihre überragende Geduld beim Zuendelesen meines Berichtes. Alexander Hannak (1. Vorsitzender).